089 – 235 135 060 info@hoertechnik-fritz.de

Tinnitusschwankungen

App zur Erfassung von Tinnitusschwankungen

Plötzlich pfeift´s im Ohr – und genauso plötzlich hört es auch wieder auf. Doch selbst Menschen, die unter einem chronischen Tinnitus leiden, nehmen das lästige Ohrgeräusch im Laufe eines Tages beziehungsweise an verschiedenen Tagen unterschiedlich stark wahr.

Bessi

Mit dem Projekt TrackYourTinnitus stellen Wissenschaftler um den Psychologen Dr. Winfried Schlee der Tinnitus-Research-Initiative (TRI) Regensburg eine Smartphone-App zur Verfügung, mit deren Hilfe Tinnitusschwankungen nach Angaben der TRI systematisch erfasst werden können. Für die Realisierung kooperierte die Initiative mit dem Institut für Datenbanken und Informationssysteme (DBIS) der Universität Ulm. Bei TrackYourTinnitus sind verschiedene Einstellungen möglich; denkbar ist zum Beispiel, dass der Nutzer alle zwei Stunden einen kurzen Fragebogen zu seiner momentanen Tinnituswahrnehmung ausfüllt und abspeichert. Mithilfe der App werde deutlich, wie Schwankungen mit dem individuellen Tagesablauf und den eigenen Tätigkeiten zusammenhingen, heißt es auf der Webseite des Projektes (www.trackyourtinnitus.org). Über die Internetseite können die App-Nutzer außerdem den Verlauf ihrer eigenen Datei einsehen, sich diese unterschiedlich (unter anderem grafisch) aufbereiten lassen und sie mit ihrem Arzt oder Hörakustiker besprechen. Auch für die Wissenschaftler hinter dem Projekt seien die erhobenen Daten spannend, so Rüdiger Pryss vom DBIS; sie dienten als Grundlage für ein Forschungsprojekt zur Tinnituswahrnehmung. (Quelle: Hörakustik 9/14)